Ultraschall-gestützte Hydrodestillation von Ätherischen Ölen

  • Die konventionelle Gewinnung von ätherischen Ölen ist teuer und zeitaufwändig.
  • Mittels Ultraschall-Extraktion werden höhere Erträge und eine bessere Extraktqualität erzielt.
  • Ultraschall kann sowohl als Lösungsmittel- als auch Wasser-basiertes Extraktionsverfahren eingesetzt werden. Alternativ kann die Beschallung auch mit traditionellen Extraktionsverfahren zur Effizienz- und Qualitätssteigerung kombiniert werden.

Hydrodestillation von Pflanzenextrakten

Die Ultraschallextraktion ist ein hocheffizientes Verfahren zur Herstellung von Pflanzenextrakten wie ätherischen Ölen mit hoher Ausbeute.Die Hydrodistillation ist eine Variante der Wasserdampfdestillation. Bei der Hydrodistillation wird das Pflanzenmaterial einige Zeit in Wasser eingeweicht, dann wird das Gemisch erhitzt, und die flüchtigen Stoffe werden mit dem Dampf abgeführt, kondensiert und abgetrennt. Dies ist ein gängiges Extraktionsverfahren zur Abtrennung phytochemischer Verbindungen aus dem Pflanzenmaterial. Die Wasserdampfdestillation wird besonders häufig für die Gewinnung ätherischer Öle, die z.B. für die Parfümerie genutzt werden, eingesetzt.
Da viele organische Verbindungen dazu neigen, sich bei hohen Temperaturen zu zersetzen, bemüht sich die Industrie um alternative, milde Verarbeitungsmethoden, die bessere Extraktionsergebnisse (bessere Qualität, höhere Ausbeute) liefern. Die Ultraschall-Hydrodestillation ist eine milde, aber hocheffiziente Extraktionstechnik, die zur Herstellung hochwertiger ätherischer Öle eingesetzt wird.

Informationen anfordern




Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.


Ätherische Öle können mit Hilfe der ultraschall-gestützten Hydrodestillation effizient aus Pflanzen gewonnen werden.

Ultraschall-Extraktion und Ultraschall-Hydrodestillation verbessern die Produktion von ätherischem Öl erheblich.

In diesem Video wird die Ultraschallextraktion aus Hopfen (humulus lupulus) demonstriert. Mit dem Ultraschallgerät UP200Ht werden Caryophyllen und andere Verbindungen extrahiert.

Ultraschall-gestützte Hopfen-Extraktion mit dem Ultrasonicator UP200Ht mit Sonotrode S2614

Video-Miniaturansicht

 

Herausforderungen bei der konventionellen Herstellung ätherischer Öle

Traditionelle Extraktionstechniken wie z.B. die Wasserdampf-Destillation sind problematisch bzw. sehr kostenintensv, da extrem hohe Mengen an Pflanzenmaterial als Rohstoff benötigt werden, um ätherische Öle im kommerziellen Maßstab zu extrahieren. Für 1kg (2 1/4 lb) ätherisches Lavendelöl werden ca. 200kg (440 Pfund) frische Lavendelblüten benötigt; für 1kg Rosenöl sind zwischen 2,5 und 5 Tonnen Rosenblüten notwendig; und für 1kg ätherisches Zitronenöl sind ca. 3.000 Zitronen als Ausgangsmaterial notwendig. Daher sind ätherische Öle sehr teuer. Der Preis für 1 Liter Rosen-Absolute liegt bei ca. 20,000€ (21, 000US$) .
Um Rentabilitäts- und Wettbewerbsvorteile zu erzielen, müssen die Hersteller ätherischer Öle effizientere und wirksamere Extraktionsverfahren anwenden. Die vorteilhaften Techniken der Ultraschallextraktion übertreffen die traditionellen Extraktionsmethoden durch milde Extraktionsbedingungen, hohe Ausbeute und hervorragende Extraktqualität. Die Beschallung kann als lösungsmittelbasierte oder lösungsmittelfreie Extraktion durchgeführt werden. Alternativ kann die Ultraschallextraktion mit herkömmlichen Extraktionssystemen kombiniert werden, z. B. Soxhlet-ExtraktionClevenger-Extraktion, überkritisches CO2, ohmsche Hydrodistillation usw. (Sono-Soxhlet, Sono-Clevenger, Sono-scCO2, Ohmsche Ultraschall-Hydrodistillation).

Vorteile der Ultraschall-Extraktion und Hydrodistillation

Die ultraschall-gestützte Extraktion und Hydrodestillation ist heute eine etablierte Technik für die Herstellung hochwertiger ätherischer Öle. Als nicht-thermische Extraktionstechnik vermeidet die Verarbeitung mittels Ultraschall den thermischen Abbau von hitzeempfindlichen Verbindungen. Gleichzeitig werden die Extraktionseffizienz und die Ausbeute an ätherischen Ölen erheblich gesteigert. Im Folgenden finden Sie eine Liste der wichtigsten Vorteile der Herstellung ätherischer Öle mit Ultraschall:

  1. Hohe Extraktionsleistung: Bei der Extraktion mit einem Ultraschall-Stabschwinger werden ätherische Öle effizienter isoliert als bei herkömmlichen Extraktionsverfahren wie der Wasserdampfdestillation oder der Lösungsmittelextraktion. Dies liegt daran, dass die Schallwellen in der Flüssigkeit Kavitation verursachen, die dazu beiträgt, die Zellwände des Pflanzenmaterials aufzubrechen und mehr ätherisches Öl freizusetzen.
  2. Kürzere Extraktionszeit: Mit der Ultraschallextraktion können ätherische Öle in viel kürzerer Zeit extrahiert werden als mit herkömmlichen Extraktionsmethoden. Dies liegt daran, dass die von einer Ultraschallsonotrode erzeugten intensiven Schallwellen tiefer in das Pflanzenmaterial eindringen können, die Pflanzenzellen mit höherer Effizienz aufbrechen und somit das ätherische Öl schneller und vollständiger extrahieren.
  3. Verbesserte Qualität des ätherischen Öls: Da es sich bei der Ultraschallextraktion um ein nicht-thermisches Verfahren handelt, können ätherische Öle mit einer höheren Qualität als bei herkömmlichen Extraktionsmethoden gewonnen werden. Dies liegt daran, dass Ultraschallwellen das ätherische Öl extrahieren können, ohne die empfindlichen aromatischen Verbindungen zu beschädigen, die dem Öl seinen Duft und seine therapeutischen Eigenschaften verleihen.
  4. Energieeffizient: Die Ultraschallextraktion ist eine energieeffiziente Extraktionsmethode im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren wie der Wasserdampfdestillation, die viel Energie zur Erzeugung von Dampf benötigt.
  5. Umweltfreundlich: Die Ultraschallextraktion ist eine saubere und umweltfreundliche Technik, da keine umweltschädlichen Lösungsmittel oder Chemikalien verwendet werden müssen.

Diese Vorteile machen die Extraktion ätherischer Öle mit Ultraschallstabschwingern zu einer hocheffizienten und wirtschaftlichen Technik, die zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Extraktionsmethoden bietet.

Die Ultraschallextraktion ist wesentlich effizienter und schneller als alternative Extraktionsverfahren wie die Extraktion mit superkritischem Kohlendioxid (SCO2) und die Soxhlet-Extraktion.

Die Ultraschallextraktion erfordert nur eine sehr kurze Zeit und liefert gleichzeitig die besten Extraktionsergebnisse. Der Vergleich von überkritischem Kohlendioxid (sCO2), ultraschall-gestützter Extraktion (UAE), überkritischer Kohlendioxid-Extraktion kombiniert mit Druckwechseltechnik (SCE-PST) und Soxhlet-Extraktion zeigt, dass Ultraschall (UAE) die effizienteste und schnellste Extraktionstechnik ist.

Funktionsprinzip der Ultraschall-Extraktion ätherischer Öle

Ultraschall kann zur effizienten Extraktion ätherischer Öle eingesetzt werden. Ultraschallwellen isolieren effizient bioaktive Verbindungen einschließlich flüchtiger ätherischer Öle.Die Ultraschallextraktion liefert nachweislich höhere Extraktionsleistungen und reduziert den Energieverbrauch. Das Funktionssprinzip der Ultraschallextraktion basiert auf den hochintensiven physikalischen Kräften, welche durch die Ultraschallkavitation erzeugt werden. Die akustische Kavitation erzeugt heftige Blasenimplosionen, durch die Flüssigkeitsstrahlen und hohe Scherkräfte generiert werden. Diese mechanischen Kräfte schließen die lipidhaltigen Zellen im Pflanzengewebe auf. Dadurch wird der Stoffaustausch zwischen Zelle und Lösungsmittel verbessert und das ätherische Öl freigesetzt. Ein großer Vorteil der heutigen modernen Ultraschall-Extraktoren ist die präzise Steuerung der Betriebsparameter (z.B. Ultraschallintensität, Temperatur, Behandlungszeit, Druck, Verweildauer etc.). Erhöhte Ausbeute an ätherischen Ölen sowie geringerer thermischer Abbau, hohe Qualität sowie ein gutes Geruchs- und Geschmacksprofil sind wissenschaftlich belegt. (Porto et al. 2009; Asfaw et al. 2005).
Während sich andere moderne Extraktionsverfahren nur begrenzt auf die industrielle Produktion übertragen lassen, hat sich die Ultraschallextraktion bereits als industrietauglich erwiesen. So konnte beispielsweise die Ausbeute an ätherischen Ölen aus japanischen Zitrusfrüchten im Vergleich zu herkömmlichen Extraktionsmethoden um 44 % gesteigert werden (Mason et al. 2011).

Sono-Clevenger zur Gewinnung ätherischer Öle. Bild von Pingret et al., 2014.

Clevenger-Distille mit Ultraschallhomogenisator UP200Ht
(©Pingret et al., 2014)

Informationen anfordern




Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.


Ultraschallextraktion im Batchverfahren Als Vorbehandlung der Hydrodestillation, z.B. um ätherische Öle aus Kräutern zu gewinnen.

Ultraschallextraktion und Hydrodistillation

 

Das Video zeigt einen Extraktionsprozess mit dem Hielscher Sonicator UP400St zur Extraktion von geschnittenem und getrocknetem Rosmarin in einem Wasser-Ethanol-Gemisch bei kalten Temperaturen. Der Hielscher UP400St ist ein Hochleistungs-Ultraschallprozessor, der für verschiedene Anwendungen, einschließlich Probenvorbereitung und Extraktionsprozesse, konzipiert wurde.

Extraktion von Rosmarin mit einem Ultraschall-Homogenisator UP400St

Video-Miniaturansicht

 

Ultraschall-Vorbehandlung bei der Extraktion Ätherischer Öle

Für die Ultraschallextraktion ätherischer Öle aus Pflanzenmaterial (z.B. Lavandin, Salbei, Zitrusfrüchte etc.) eignet sich ein Ultraschallsystem mit Sonotrode, z.B. der UIP2000hdT, für die Extraktion im Bench-top-, Pilot- und Produktionmaßstab. Die Ultraschall-Extraktionsanlage kann sowohl als Batch- oder Inline-System eingesetzt werden.
Für die Ultraschallextraktion im Batch ist ein Wasserbad zur Kühlung empfehlenswert. Durch das Wasserbad wird ein unerwünschter Temperaturanstieg und eine damit verbundene thermische Zersetzung vermieden. Für die ätherische Lavandinöl-Extraktion werden Lavendelblüten in z.B. 2L destilliertem Wasser für eine Extraktionszeit von 30 Min. extrahiert. Die Ultraschallamplitude ist auf 60% eingestellt. Nach der Ultraschall-Vorbehandlung werden die Lavendelblüten entnommen und das ätherische Öl wird mittels herkömmlicher Wasserdampfdestillation isoliert.
Für die Inline-Extraktion wird der Ultraschallprozessor mit einer Durchflusszelle ausgestattet. Die Durchflusszelle besitzt einen Kühlmantel, um die Prozesstemperatur zu regulieren. Für die Ultraschall-Vorbehandlung wird eingeweichtes Pflanzenmaterial durch die Reaktorzelle gepumpt, wobei das Material direkt die Kavitationszone passiert. Ein weiterer Vorteil der Ultraschall-Inline-Extraktion liegt darin, dass die Reaktorkammer mit Druck beaufschlagt werden kann, wodurch die Ultraschallextraktion zusätzlich intensiviert wird.
Die Ultraschall-Vorbehandlung vor der eigentlichen Hydrodestillation steigert die Extraktionsausbeute von ätherischen Ölen und verbessert die Extraktionsrate – wodurch ein insgesamt effizienteres Verfahren erreicht wird.

Ätherische Öle können durch Beschallung effizient extrahiert werden
 

Vorteile der Ultraschall-Extraktion und Hydrodistillation

  • Schnelle & effiziente Extraktion
  • Nicht-thermischer, milder Prozess
  • Hochwertige Extrakte
  • hohe Ausbeute
  • Volles Aromaspektrum
  • Rohstoffersparnis
  • umweltfreundliche Extraktion
Ultraschall-Hydrodestillationsanlage, bestehend aus der Hielscher Ultraschallstabschwinger UP200S und einem Destillationsaufbau. Dieser Extraktionsaufbau ist als Sono-Clevenger bekannt.

Sono-Clevenger mit Ultraschallstabschwinger UP200S: Ein ultraschall-intensivierte Hydrodistillationsapparaturt für die hocheffiziente Isolierung ätherischer Öle.
(©Rasouli et al. 2021)

Fallstudie: Ultraschall-Hydrodestillation von ätherischem Öl aus Satureja khuzistanica

Rasouli et al. (2021) untersuchten die Effizienz der Extraktion ätherischer Öle aus der Kräuterpflanze Satureja khuzistanica Jamzad und verglichen dabei die traditionelle Hydrodistillation mit der ultraschall-gestützten Clevenger-Methode (Sono-Clevenger). Sie verglichen die beiden Extraktionstechniken - Hydrodistillation und Ultraschall-Clevenger - hinsichtlich der Isolierungszeit, der Ausbeute und der Qualität der gewonnenen ätherischen Öle. Die Ergebnisse zeigen, dass das chemische Profil und die biologischen Eigenschaften der gewonnenen ätherischen Öle von vergleichbar hoher Qualität sind, die Ultraschallextraktionsmethode jedoch die Ausbeute bei der Isolierung der ätherischen Öle um bis zu 40 % erhöht. Die Rasterelektronenmikroskop-Aufnahmen (REM) der behandelten Satureja-Blätter zeigen, dass die Zellwände der Pflanze durch die Ultraschallbehandlung effizienter aufgebrochen werden. Infolgedessen wurde eine Steigerung der Extraktion des ätherischen Öls um etwa 40 % im Vergleich zur konventionellen Hydrodestillationsmethode beobachtet.
Diese Studie unterstreicht die Ergebnisse zahlreicher anderer Berichte, in denen die Vorbehandlung mit Ultraschall vor der Hydrodestillation untersucht wurde und die zeigen, dass die Ultraschallbehandlung mit einem Ultraschallstabschwinger sowohl die Qualität als auch die Quantität des ätherischen Öls verbessert und gleichzeitig die Extraktionszeit und den Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren verringert.
 

Sono-Clevenger ist ein ultraschallverstärktes Hydrodestillationsverfahren, das eine höhere Ausbeute an ätherischen Ölen bei kürzerer Verarbeitungszeit ermöglicht.

Vergleich der Extraktionsausbeute der Hydrodistillation und der Sono-Clevenger-Methode im im Zeitverlauf: Die Ultraschall-Extraktion ätherischer Öle mit einem Sono-Clevenger liefert eine höhere Ausbeute an ätherischem Öl in einer kürzeren Extraktionszeit.
(©Rasouli et al. 2021)

 
 

Satureja-Blätter Hydrodistillation vs. Ultraschall Sono Clevenger

SEM von Satureja-Blättern: (A) nach 4-stündiger Hydrodestillation und (B) nach 60-minütiger Sono-Clevenger-Behandlung. Die kürzere Sono-Clevenger-Behandlung führt zu einem besseren Zellaufschluss und damit zu einer höheren Ausbeute an ätherischem Öl.
(©Rasouli et al. 2021)

 

Informationen anfordern




Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.


Ultraschallextraktoren für die Hydrodistillation ätherischer Öle

Hielscher Ultraschall-Extraktoren sind für den Einsatz im Labor, im Technikum und in Industrieanlagen erhältlich. Unsere Ultraschallprozessoren sind präzise steuerbar und können sehr hohe Amplituden liefern (bis zu 200µm für industrielle Ultraschallgeräte, auch noch höhere Amplituden auf Anfrage), um ein intensives Schallfeld zu erzeugen. Alle unsere Ultraschallgeräte, von Labor- bis zu Industriesystemen, sind für den 24/7-Betrieb unter Volllast ausgelegt.
Hielscher Ultraschallextraktoren können im Labormaßstab für Machbarkeitstests und Prozessoptimierung getestet werden. Anschließend können alle Prozessergebnisse linear bis zur industriellen Produktion skaliert werden. Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Ultraschallverarbeitung können wir unsere Kunden von den ersten Versuchen über die Prozessoptimierung bis hin zur Implementierung eines hocheffizienten industriellen Betriebs beraten und unterstützen.
Besuchen Sie unser Technikum und Prozesszentrum und entdecken Sie die Möglichkeiten der Hielscher Ultraschallsysteme!
Unsere robusten Ultraschallsysteme können für die Batch- und Inline-Beschallung eingesetzt werden. Bei der Herstellung von ätherischen Ölen kann eine synergetische Kombination erreicht werden, indem eine Ultraschallsonotrode in eine konventionelle Hydrodistillationsanlage eingebaut wird. Auch die Nachrüstung bestehender Produktionslinien ist problemlos möglich.
In der folgenden Tabelle finden Sie die ungefähre Verarbeitungskapazität unserer Ultraschallhomogenisatoren:

Batch-Volumen Durchfluss Empfohlenes Ultraschallgerät
1 bis 500ml 10 bis 200ml/min UP100H
10 bis 2000ml 20 bis 400ml/min UP200Ht, UP400St
0.1 bis 20l 0,2 bis 4l/min UIP2000hdT
10 bis 100l 2 bis 10l/min UIP4000hdT
15 bis 150 Liter 3 bis 15 l/min UIP6000hdT
n.a. 10 bis 100l/min UIP16000
n.a. größere Cluster aus UIP16000

Kontaktieren Sie uns! / Fragen Sie uns!

Fordern Sie weitere Informationen an!

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus, um weitere Informationen über unsere Ultraschallextraktoren, Hydrodistillationsanwendungen, Protokolle für Extraktion ätherischer Öle sowie Preise anzufordern. Wir freuen uns darauf, Ihren Extraktionsprozess mit Ihnen zu besprechen und Ihnen ein Ultraschallgerät anzubieten, das Ihren Extraktionsanforderungen entspricht!









Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.


Soxhlet mit Beschallung kombiniert führt zu hohen Ausbeuten und kürzeren Extraktionszeiten (Anklicken zum Vergrößern!)

Ultraschallhomogenisator UP200Ht mit Soxhlet-Extraktor.
(©Djenni, et al., 2012)



Literatur / Literaturhinweise

Wissenswertes

Erfolgreich extrahiert mittels Ultraschall

Für folgende Pflanzenmaterialien wurde bereits nachgewiesen, dass eine Ultraschallextraktion die Extraktausbeute und Qualität verbessert. Die Ultraschallextraktion resultiert in höheren Erträgen, hochwertigen Extrakten mit einer kompletten chemischen Verbindung bzw. vollständigem aromatischem Profil und vollem Aromaspektrum.
Kräuter & Blätter: Grüne Minze, Pfefferminze, Stevia, Cannabis, Hopfen, Basilikum, Thymian, Pfeffer, Oregano, Salbei, Fenchel, Petersilie, Eukalyptus, Oliven, Grüner Tee, Schwarzer Tee, Boldo, Tabak, Majoran.
Blumen (Blütenessenzen): Rose, Lavendel, Ylang-Ylang, Jasmin, Patchouli, Tuberose, Mimose, etc..
Früchte: Orange, Zitrus, Zitrone, Himbeere, Tomate, Apfel, Heidelbeeren, Heidelbeeren, Mandarin, Trauben, Oliven, Jujube, etc.
Gewürze: Safran, Koriander, Ingwer, Lorbeer, Muskatnuss, Zimt, Kurkuma, Vanille, Nelken, Muskatnuss, Muskatblüte etc.
Holz & Rinde: Adlerholz, Eiche, Sandelholz, Zedernholz, Kiefer, Zimtrinde, etc.

Die botanischen Extrakte enthalten das gesamte Spektrum an Wirkstoffen und sekundären Pflanzenstoffen Ätherische Öle bestehen aus Lipiden, Terpenen, Terpenoiden, Phenolen, Alkaloiden, Flavonoiden, Carbonylverbindungen, Antioxidantien, Vitaminen, Pigmenten, Enzymen, etc.
Beispiele für extrahierte Moleküle: Monoterpene und Monoterpeneoide, Sesquiterpene, Limonen, Carvon, a-Pinen, Limonen, 1,8-Cineole, Cis-Ocimene, Trans-Ocimene, 3-Octanone, Beta-Carotin, α-Pinen, Campher, Camphene, β-Pinen, Myrcen, Para-Cymene, Limonen, γ-Terpinen, Linalool, Myrtenol, Myrtenal, Carvon.
Ätherische Öle haben antioxidative und antimikrobielle Wirkung, weshalb sie nicht nur aufgrund ihres Aromas und Geschmacks eine geschätzte Zutat in Lebensmitteln und medizinischen Produkten sind.
Ätherische Öle, z.B. aus Lavendel, Pfefferminze und Eukalyptus, werden meist durch Wasserdampf-Destillation gewonnen. Unbehandeltes Pflanzenmaterial, wie z.B. Blüten, Blätter, Holz, Rinde, Wurzeln, Samen und Schalen, werden durch die Wasserdampfdestillation extrahiert. Dabei werden die Pflanzenmaterialien in Wasser eingeweicht und in einer Destille verdampft, so dass das Extrakt isoliert werden kann.

Hydrodestillation

Es werden zwei Formen der Hydrodestillation unterschieden: Die Wasserdestillation und die Dampfdestillation.
Für die Isolierung der ätherischen Öle mittels Wasserdestillation wird das Pflanzenmaterial in Wasser gekocht. Für die Wasserdampf-Destillation wird Dampf durch das Pflanzenmaterial geleitet. Durch das heiße Wasser und den Dampf werden die ätherischen Öle aus den Lipidvakuolen des Pflanzengewebes freigesetzt. Der verdunstende Wasserdampf trägt das Öl aus dem Pflanzenmaterial. Der entweichende Dampf wird durch indirekte Kühlung mit Wasser in einem Kondensator kondensiert. Die destillierten Extrakte (ätherischen Öle) fließen vom Kondensator in einen Separator, wo das Öl automatisch vom destillierten Wasser abgetrennt wird.

Lösungsmittelextraktion

Aus Effizienzgründen werden die meisten ätherischen Öle, z.B. für die Parfüm- und Duftherstellung, mittels Lösungsmittel-Extraktion hergestellt. Dafür werden flüchtige Lösungsmitteln, z.B. Hexan, Di-Methylenchlorid oder Petrolether eingesetzt. Zu den wichtigsten Vorteile der lösungsmittel-basierten Extraktion gegenüber der Destillation zählen die gleichmäßige Temperatur (ca. 50°C), die während des Prozesses aufrechterhalten werden kann. Da höhere Temperaturen eine Zersetzung der ätherischen Ölen hervorruft, weisen lösungsmittel-extrahierte ätherische Öle eine höhere Vollständigkeit an flüchtigen Verbindungen sowie einen natürlicheren Geruch auf.
Überkritisches CO2 hat sich als hervorragendes organisches Lösungsmittel bewiesen und ist daher eine Alternative für die Extraktion ätherischer Pflanzenöle.

Extraktionslösungsmittel

Zu den traditionellen organischen Lösungsmitteln für die Extraktion zählen Benzol, Toluol, Hexan, Dimethylether, Petrolether, Dimethylenchlorid, Ethylacetat, Aceton sowie Ethanol.
Ethanol wird verwendet, um Duftkomponenten aus getrockneten Pflanzenrohstoffen sowie aus unreinen Ölen oder Concretes, welches durch organische Lösungsmittel-Extraktion, Expression oder Enfluerage gewonnen wurden, zu extrahieren. Ethanolextrakte aus getrockneten Materialien werden als Tinkturen bezeichnet. Tinkturen sind nicht zu verwechseln mit Ethanol-Waschungen, welche durchgeführt werden, um Öle und Concretes zu reinigen, um ein Absolute zu erhalten.
Wird Wasser als Extraktionsflüssigkeit verwendet, dann wird der Prozess als lösungsmittelfreie Extraktion bezeichnet.

Ätherische Öle

Ätherische Öle werden durch Extraktion aus pflanzlichen Materialien hergestellt. Als Rohstoff können verschiedene Pflanzenteile verwendet werden, z.B. Blüten (z.B. Rose, Jasmin, Nelke, Gewürznelke, Mimosen, Rosmarin, Lavendel), Blätter (z.B. Minze, Ocimum spp., Zitronengras, Jamrosa), Stiele (z.B. Geranium, Patchouli, Petitgrain, Eisenkraut, Zimt), Rinde (Zimt, Cassia, Canella), Holz (Zeder, Sandelholz, Kiefer), Wurzeln (z.B. Angelica, Sassafras, Vetiver, Essen, Baldrian), Samen (z.B. Fenchel, Koriander, Kümmel, Dill, Muskatnuss), Früchte (Bergamotte, Orange, Zitrone, Wacholder), Rhizome (z.B. Ingwer, Calamus, Curcuma, Orris) sowie Harze bzw. Oleoresine (z.B. Perubalsam Myroxylon Gepäke, Storax, Myrrhe, Benzoe).

Concrete und Absolute

Concrete ist die Bezeichnung für die halbfeste Masse, die während der lösungsmittel-basierten Extraktion aus frischem Pflanzenmaterial gewonnen wird. Für frisches Pflanzenmaterial wird überwiegend mit unpolaren Lösungsmitteln wie Benzol, Toluol, Hexan, Petrolether verwendet. Nach der Extraktion wird das Lösungsmittel verdunstet, so dass eine halbfeste Masse als Rückstand verbleibt, welcher aus ätherischen Ölen, Wachsen, Harzen und anderen lipophilen (hydrophoben) sekundären Pflanzenstoffe besteht. Dies ist das so genannte Concrete.
Um ein aus Concrete ein Absolute zu erhalten, muss das Concrete mit einem starken Alkohol behandelt werden, in welchem bestimmte Bestandteile gelöst werden können.

Ultraschall-Herstellung von Nanoemulsionen

Das Interesse an Nanoemulsionen als Trägersysteme für lipophile Lebensmittelzutaten sowie als Träger für Wirkstoffe in Arzneimitteln und Kosmetika nimmt deutlich zu, da Nanoemulsionen über eine hohe optische Klarheit sowie eine gute mechanische Stabilität verfügen und die Bioverfügbarkeit der aktiven Substanzen gesteigert wird. Die ultraschall-gestützte Emulgierung erzeugt stabilere Mikro - und Nano-Emulsionen, welche hervorragende Resultate im Endprodukt garantieren.
Klicken Sie hier, um mehr über die Ultraschall-Emulgierung zu erfahren!


Hochleistungs-Ultraschall! Die Produktpalette von Hielscher deckt das gesamte Spektrum vom kompakten Labor-Ultraschallgerät über Bench-top-Homogenisatoren bis hin zu vollindustriellen Ultraschallsystemen ab.

Hielscher Ultrasonics fertigt Hochleistungs-Ultraschall-Homogenisatoren vom Labor bis zum voll-kommerziellen Industriemaßstab.


Wir besprechen Ihr Verfahren gerne mit Ihnen.

Let's get in contact.