Ultraschall-gestützte Kaltwasserextraktion von Psilocybin

Die Isolierung von Psilocybin aus frischen und getrockneten Zauberpilzen, z.B. Psilocybe Pilzen, ist recht zeitaufwändig und zudem ineffizient. Mit der Ultraschallextraktion werden Psilocybin, Psilocin, Baeocystin und Norbaeocystin schnell und zuverlässig sowohl aus frischen als auch as getrockneten Psilocibe-Pilzen extrahiert. Die Ultraschallextraktion bricht die Zellwände des Pilzes auf, so dass die bioaktiven Substanzen vollständig freigesetzt werden und ein hocheffizienter und schneller Extraktionsprozess erzielt wird.

Psilocybin-Extraktion mit Ultraschall

Die Ultraschallextraktion von Psilocybin ist hocheffizient und übertrifft alternative Extraktionsmethoden durch hohe Ausbeute, kurze Extraktionszeit sowie einfache und sichere Handhabung. Als hocheffiziente, schnelle, zuverlässige und umweltfreundliche Extraktionsmethode wird die Ultraschallextraktion zur Gewinnung zahlreicher bioaktiver Verbindungen aus Pflanzen und Pilzen eingesetzt. Hielscher-Ultraschallgeräte werden bereits in großem Umfang zur Extraktion bioaktiver Verbindungen aus Zauberpilzen eingesetzt, darunter Halluzinogene wie Psilocybin, Psilocin, Baeocystin und Norbaeocystin. Die Ultraschallextraktion von psychedelischen Verbindungen liefert hohe Ausbeuten von hervorragender Extraktqualität im Rahmen eines Turboextraktionsverfahrens. Die Ultraschallextraktion ist mit jedem Lösungsmittel kompatibel und ermöglicht die Herstellung von Vollspektrum-Extrakten.

Ultraschall ist eine schnelle und milde Extraktionsmethode zur Herstellung von hochwertigem Pilzextrakt. In dem Video wird ein UP400St für die Shitake-Extraktion verwendet.

Kaltextraktion von aktiven Substanzen aus Pilzen mit dem Ultraschallprozessor UP400St mit 22mm-Sonotrode

Video-Miniaturansicht

Informationen anfordern




Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.


Der Ultraschallextraktor UP100H, ein kompakter, 100 Watt starker Ultraschallkopf, wird für die Extraktion von Halluzinogenen aus Zauberpilzen der Gattung Psilocibe verwendet.

Tragbares Ultraschallgerät UP100H für die Psilocybin-Extraktion.

Ultraschall-Extraktion – Schonende Kaltextraktion von bioaktiven Stoffen aus Pilzen

Viele bioaktive Verbindungen sind hitzeempfindlich, d. h. sie werden bei hohen Temperaturen abgebaut, so dass sie ihre Wirkung und Potenz verlieren. Daher profitieren die meisten Verfahren zur Isolierung von Sekundärmetaboliten aus Pflanzen und Pilzen von einer nicht-thermischen Extraktionsmethode, welche nicht Hitze als Wirkprinzip nutzt. Die Ultraschallextraktion ist ein rein mechanisches Verfahren, dessen Wirkprinzip auf der Erzeugung von akustischer Kavitation beruht.

Was ist Ultraschallkavitation und wie wirkt sie sich auf die Extraktion aus?

Wenn eine Flüssigkeit mit einem Ultraschallstab bei 20 kHz beschallt wird, werden 20.000 Schwingungen pro Sekunde in das Medium übertragen. Die Ultraschallwellen wandern durch die Flüssigkeit, wo sie abwechselnd Hochdruck- (Kompression) und Niederdruckzyklen (Verdünnung oder Expansion) erzeugen. Während des Niederdruck-Vakuumzyklus entstehen in der Flüssigkeit winzige Vakuumbläschen oder Hohlräume, die über mehrere Druckzyklen hinweg wachsen. Während der Kompressionsphase der Flüssigkeit und der Blasen herrscht ein positiver Druck, während die Verdünnungsphase ein Vakuum (Unterdruck) erzeugt. Während der Kompressions-Expansions-Zyklen wachsen die Hohlräume in der Flüssigkeit, bis sie eine Größe erreichen, bei der sie keine Energie mehr aufnehmen können. An diesem Punkt implodieren sie heftig. Die Implosion dieser Hohlräume führt zu verschiedenen hochenergetischen sonomechanischen Effekten, welche das Phänomen der akustischen / Ultraschallkavitation charakterisieren. Bei der Implosion von Ultraschallkavitationsblasen entstehen in der beschallten Flüssigkeit ein extrem energiedichtes Umfeld, das durch hohe Scherkräfte, Flüssigkeitsströmungen und Turbulenzen gekennzeichnet ist. Diese Kavitationskräfte brechen Zellwände des Pflanzenmaterials auf und setzen die intrazellulären Verbindungen frei, darunter bioaktive Substanzen wie die Halluzinogene Psilocybin, Psilocin, Baeocystin und Norbaeocystin aus halluzonigenen Pilzarten. Die abwechselnden Hochdruck-/Niederdruck-Zyklen begünstigen zudem einen intensiven Stoffaustausch, wodurch die Beschallung zu höheren Extraktionsausbeuten führt. Mit Hilfe der Ultraschallextraktion kann der gesamte Wirkstoffgehalt aus Pflanzen und Pilzen isoliert werden.

Extraktion von Psilocybin mit Ultraschall: Schritt-für-Schritt-Protokoll

  • Sie können Psilocybin und andere bioaktive Substanzen aus Pilzen extrahieren, indem Sie Wasser, Ethanol oder 200-prozentigen Ethylalkohol als Lösungsmittel verwenden.
  • Schneiden Sie die frischen oder getrockneten Psilocybin-Pilze in kleine Stücke. Sie können sowohl die Kappen als auch die Stiele des Pilzes verwenden. Beide enthalten die psychoaktiven Verbindungen, jedoch enthalten die Kappen mehr Psilocybin. Die Pilzsporen enthalten kein Psilocybin.
  • Legen Sie die gehackten Pilze in einen Glasbecher und füllen Sie ihn mit kaltem Wasser.
    Optional können Sie den Glasbecher in ein Eisbad stellen, um die Prozesstemperatur so gering wie möglich zu halten.
  • Beschallen Sie das Gemisch aus Pilz und Lösungsmittel mit einem Ultraschallstab. Je nach Volumen ist der UP100H oder UP400St eine gute Wahl. Unser technisches Personal wird Ihnen das ideale Ultraschallgerät für Ihren Extraktionsprozess empfehlen und Sie bezüglich der Prozessparameter wie Amplitudeneinstellung und Beschallungszeit beraten.
  • Das beschallte Gemisch färbt sich blau. Das blaue Wasser enthält das extrahierte Psilocybin aus den Pilzfruchtkörpern.
  • Trennen Sie die Pilzstücke und Rückstände des Pilzmaterials durch Abseihen oder Filtern. Optional kann das Pilzmaterial für einen zweiten Extraktionsdurchgang mit Wasser oder Ethanol vor der Filtration aufbewahrt werden.
  • Verwenden Sie ein Verdampfungssystem (z.B. Roto-Vap), um das Lösungsmittel zu entfernen. 1 bis 2 Gramm getrocknete Magic Mushrooms sollten in ca. 1cc des endgültigen Extraktes ergeben. Da es sich bei Pilzen um ein Naturprodukt handelt, kann der Gehalt an psychedelischen Substanzen variieren.
  • Durch einen optionalen Kristallisationsschritt kann die Haltbarkeit des Psilocybin-Extraktes zusätzlich verlängert werden.
  • Füllen Sie den endgültigen Extrakt in einen dunklen Glasbehälter oder ein Fläschchen und bewahren Sie ihn im Gefrierschrank auf.

 

Der Ultraschall-Pilzextrakt kann gefiltert und in einem Rotationsverdampfer aufkonzentriert werden.

Mit Ultraschall extrahierte bioaktive Verbindungen können gefiltert und mit einem Rotationsverdampfer weiter konzentriert werden. Das Bild zeigt einen mit Ultraschall gewonnenen Chaga-Pilzextrakt.

Ultraschallextraktor UP400St (400 Watt, 24kHz) für die Extraktion von Psilocybin, Psilocin, Baeocystin und Norbaeocystin aus Pilzen

UP400St – ein 400 Watt starken Ultraschallstab-Extraktor für die Gewinnung von Psilocybin aus Pilzen

Vorteile der Ultraschallextraktion
 

  • vollständigere Extraktion
  • Höhere Erträge
  • schnelles Verfahren
  • Schonendes, nicht-thermisches Verfahren
  • kompatibel mit allen Lösungsmitteln
  • einfach und sicher zu bedienen
  • Geringer Wartungsaufwand

Warum ist ein Ultraschallstab die effizienteste Methode für die Pilzextraktion?

Die Ultraschallbehandlung ist ein Verfahren, bei dem mit Hilfe von Hochfrequenz-Schallwellen Kavitationsblasen in einer Flüssigkeit erzeugt werden. Wenn diese Blasen kollabieren, erzeugen sie starke lokale Scherkräfte, die Zellen aufbrechen und den Inhalt der Zellen in die Flüssigkeit freisetzen können.
Bei der Pilzextraktion kann Ultraschall eingesetzt werden, um die Zellwände der Pilze aufzubrechen und ihre bioaktiven Bestandteile in ein Lösungsmittel freizusetzen. Es gibt zwei Arten von Ultraschallgeräten: Ultraschallbäder und Ultraschallstabschwinger.
Ein Bad-Ultraschallgerät ist ein Gerät, bei dem die Probe in einen mit dem Lösungsmittel gefüllten Behälter gegeben wird und relativ schwache Ultraschallwellen auf den gesamten Behälter einwirken. Diese Methode ist als recht unwirksam bekannt, da das Ultraschallbad die Ultraschallenergie ungleichmäßig und mit geringer Intensität verteilt. Da in einem Ultraschallbad die Pilzprobe indirekt beschallt wird, kann der Ultraschall nicht tief in die Probe eindringen. Die Ultraschallwellen müssen erst die Wände des Gefäßes durchdringen, bevor sie auf das Pilzmaterial treffen. Dadurch werden die ohnehin schon schwachen Ultraschallwellen der Ultraschallwanne noch weiter abgeschwächt.
Ein Ultraschallstabgerät hingegen ist mit einer Sonotrode ausgestattet – auch häufig Ultraschallfinger oder Sonde genannt – die direkt in die Probe eingeführt werden kann und eine gezieltere und lokalisierte Anwendung von Ultraschallenergie ermöglicht. Dies führt zu einem wesentlich effizienteren Zellaufschluss und zur Extraktion bioaktiver Verbindungen.

Chitin ist ein Polysaccharid, das ein Hauptbestandteil der Zellwände vieler Pilze, einschließlich Pilzen, ist. Chitin ist ein zähes und starres Material, das sich mit herkömmlichen Extraktionsmethoden nur schwer aufspalten lässt.
Die Ultraschallbehandlung kann Chitin wirksam aufbrechen und die bioaktiven Verbindungen freisetzen, die in den Zellwänden der Pilze eingeschlossen sind. Die hohe Intensität der Sondenbeschallung ist jedoch notwendig, da das Chitin in den Zellwänden ein relativ zähes Material ist. Die gezielte und örtlich begrenzte Anwendung von Ultraschallenergie durch den Sonden-Ultraschallgenerator stellt sicher, dass das Chitin einer ausreichenden Energiemenge ausgesetzt wird, um abgebaut zu werden.
Zudem dann der Ultraschallstab in der Probe bewegt werden, was eine zusätzliche Makro-Durchmischung bewirkt. Dadurch wird sichergestellt, dass die gesamte Pilz-Slurry ausreichend beschallt wird. Dies ist besonders wichtig für Pilze mit dicken Zellwänden oder dichten Strukturen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die hohe Intensität eines Ultraschallstabs notwendig ist, um das Chitin in den Zellwänden der Pilze aufzubrechen und die bioaktiven Verbindungen freizusetzen. Die gezielte und lokalisierte Anwendung der Ultraschallenergie durch den Ultraschallstabschwinger stellt sicher, dass das Chitin mit ausreichend hoher Intensität beschallt wird. Dadurch wird eine effizientere und gründlichere Extraktion der bioaktiven Verbindungen aus den Pilzen erreicht.
Ein Ultraschallstabschwinger gilt im Allgemeinen als deutlich effizienter für die Pilzextraktion, da er im Vergleich zu einem Ultraschallbad eine gleichmäßigere und gründlichere Extraktion der bioaktiven Verbindungen ermöglicht.
Lesen Sie mehr über die Unterschiede zwischen der Verarbeitung von Flüssigkeiten mit einem Sonden-Ultraschallgerät und einem Ultraschallbad!

Psilocybin-haltige Pilze

Der bekannteste psilocybinhaltige Pilz ist die Art Psilocybe cubensis. Die Ultraschallextraktion wird zur Gewinnung von Vollspektrumextrakten aus Pilzen verwendet.Psilocybin kommt in mehr als 200 Pilzarten der vier Pilzgattungen Conocybe vor, darunter die Arten Panaeolus, Psilocybe und Stropharia, die sich alle für die Extraktion des Wirkstoffs Psilocybin mittels Ultraschall eignen. Im Allgemeinen weisen psilocybinhaltige Pilze die folgenden Merkmale auf: Sie haben dunkle Sporen, sind Lamellenpilze, wachsen meist in humusreichen Böden auf Wiesen und in Wäldern tropischer und subtropischer Regionen und weisen blaue Druckstellen auf, die durch eine oxidative Reaktion entstehen, wenn der Pilz behandelt oder beschädigt wird.
Die bekannteste psilocybinhaltige Pilzart ist Psilocybe cubensis, die zwei wichtige psychoaktive Verbindungen, Psilocybin und Psilocin, enthält. Psilocybe cubensis - auch Shrooms, Magic Mushrooms, Golden Tops, Cubes oder Goldcaps genannt - gehört zur Pilzfamilie der Hymenogastraceae und war früher unter dem Namen Stropharia cubensis bekannt. Da er weit verbreitet und leicht zu kultivieren ist, ist Psilocybe cubensis die bekannteste pscilocybinhaltige Pilzart.
Psilocybe cubensis ist vor allem für seine halluzinogenen Substanzen bekannt, die nach der Einnahme einen psychedelischen Zustand auslösen. Diese wichtigsten psychoaktiven Verbindungen sind:

  • Psilocybin (4-Phosphoryloxy-N,N-dimethyltryptamin)
  • Psilocin (4-Hydroxy-N,N-dimethyltryptamin)
  • Baeocystin (4-Phosphoryloxy-N-Methyltryptamin)
  • Norbaeocystin (4-Phosphoryloxytryptamin)

Vorteile der Ultraschall-Extraktionssysteme

Die Vorteile der Ultraschallextraktion liegen in der hohen Extraktionsausbeute an psychedelischen Verbindungen (z.B. Psilocybin, Psilocin, Baeocystin, Norbaeocystin), der freien Wahl des Lösungsmittels (z.B. Wasser, Ethanol, Wasser-Alkohol-Gemisch etc.) sowie der einfachen und sicheren Bedienung. Aufgrund der intensiven mechanischen Kräfte der Beschallung reichen in der Regel ökologische und milde Lösungsmittel wie Wasser, Ethanol etc. aus, um eine außerordentliche Extraktionsrate und Ausbeute zu erzielen. Im Ergebnis verkürzt die Ultraschallextraktion die Extraktionszeit und ermöglicht einen reduzierten Einsatz von Lösungsmitteln oder die Verwendung milderer, schonenderer Lösungsmittel. Dies bedeutet, dass die Ultraschallextraktion sowohl höhere Extraktionsraten als auch hochwertigere Extrakte (z.B. Kaltwasserextrakte) ermöglicht. Da die Prozesstemperatur während der Beschallung genau kontrolliert werden kann, wird eine thermische Zersetzung der Extrakte durch zu hohe Temperaturen sowie die Verdampfung der Substanzen vermieden.

Hochentwickelte Ultraschallgeräte für die Pilzextraktion

Das Produktportfolio von Hielscher Ultrasonics umfasst die gesamte Palette von kompakten Handgeräten bis hinzu industriellen Hochleistungs-Ultraschall-Extraktoren. Zusätzliches Zubehör ermöglicht die einfache Konfiguration eines auf Ihren Prozess optimierten Ultraschall-Extraktors. Die optimale Beschallungskonfiguration hängt von der geplanten Kapazität, dem Volumen, dem Rohmaterial, etc. ab. Unser langjährig erfahrenes, gut geschultes Personal wird Ihnen den am besten geeigneten Ultraschall-Extraktor empfehlen und Sie während der Umsetzung Ihres Pilz-Extraktionsprozesses mit fachkundigem Rat unterstützen.

Die botanische Extraktion mit Ultraschall bringt höhere Ausbeuten. Der Hielscher UIP2000hdT, 2000 Watt Homogenisator ist leistungsfähig genug, um Batch-Behälter von 10 bis 120 Litern schnell und zuverlässig zu extrahieren.

Ultraschall-Extraktion von pflanzlichen Stoffen - 30 Liter / 8 Gallonen Batch

Video-Miniaturansicht

 

Sie können Hielscher Ultraschallprozessoren in jeder beliebigen anderen Größe und exakt auf Ihre Prozessanforderungen der Pilzextraktion konfiguriert kaufen. Von der Behandlung von Pilzen in einem kleinen Laborbecher bis hin zur kontinuierlichen Durchflussverarbeitung von Pilzen auf industrieller Ebene bietet Hielscher Ultrasonics das passende Ultraschallgerät für Sie! Bitte kontaktieren Sie uns – wir empfehlen Ihnen gerne den idealen Ultraschallaufbau!
In der folgenden Tabelle finden Sie die ungefähre Verarbeitungskapazität unserer Ultraschallhomogenisatoren:

Batch-Volumen Durchfluss Empfohlenes Ultraschallgerät
1 bis 500ml 10 bis 200ml/min UP100H
10 bis 2000ml 20 bis 400ml/min UP200Ht, UP400St
0.1 bis 20l 0,2 bis 4l/min UIP2000hdT
10 bis 100l 2 bis 10l/min UIP4000hdT
n.a. 10 bis 100l/min UIP16000
n.a. größere Cluster aus UIP16000

Kontaktieren Sie uns! / Fragen Sie uns!

Fordern Sie weitere Informationen an!

Bitte verwenden Sie das untenstehende Formular, um zusätzliche Informationen über unsere Ultraschallprozessoren, Anwendungen und Preise anzufordern. Gerne besprechen wir Ihr Verfahren mit Ihnen und bieten Ihnen ein Ihren Anforderungen entsprechendes Ultraschallsystem an!









Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.


Präzise kontrollierbare Amplituden für optimale Ergebnisse

Hielscher's industrial processors of the hdT series can be comfortable and user-friendly operated via browser remote control.Alle Hielscher Ultraschallprozessoren sind präzise steuerbare und damit zuverlässige Instrumente in der Produktion. Die Amplitude ist einer der entscheidenden Prozessparameter, welche die Effizienz und Effektivität der Ultraschallextraktion von bioaktiven Phyto-Nährstoffen und halluzinogenen Verbindungen aus Pflanzen beeinflussen. Rohmaterial wie weiche, frische Pilze erfordern eine mildere Beschallung und niedrigere Amplitudeneinstellungen, während getrocknete Pilze häufig eine Beschallung mit höheren Amplituden erfordern, um den intrazellulären Inhalt freizusetzen. Bei allen Hielscher Ultraschallgeräten lässt sich die Amplitude präzise einstellen. Sonotroden und Boosterhörner sind Zubehörteile, mit denen sich die Amplitude in einem noch größeren Bereich verändern lässt. Die industriellen Ultraschallprozessoren von Hielscher können sehr hohe Amplituden liefern und die erforderliche Ultraschallintensität für anspruchsvolle Anwendungen bereitstellen. Amplituden von bis zu 200µm können problemlos im 24/7-Betrieb gefahren werden.
Präzise Amplitudeneinstellungen und die permanente Überwachung der Ultraschallprozessparameter über eine intelligente Software geben Ihnen die Möglichkeit, Ihren Pilzextrakt unter den effektivsten Ultraschallbedingungen herzustellen. Optimale Beschallung für beste Extraktionsergebnisse!
Die Robustheit der Hielscher Ultraschallgeräte ermöglicht einen 24/7-Betrieb bei hoher Belastung und in anspruchsvollen Umgebungen. Das macht Hielscher Ultraschallgeräte zu einem zuverlässigen Arbeitsinstrument, das Ihre Anforderungen an die Extraktion erfüllt.

Einfache, risikofreie Erprobung

Ultraschallverfahren können vollständig linear skaliert werden. Das bedeutet, dass jedes Ergebnis, das Sie mit einem Labor- oder Benchtop-Ultraschallgerät erzielt haben, mit denselben Prozessparametern auf genau dieselbe Leistung skaliert werden kann. Damit eignet sich die Beschallung ideal für risikofreie Machbarkeitstests, Prozessoptimierung und die anschließende Einführung in die kommerzielle Fertigung. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um zu erfahren, wie die Beschallung die Ausbeute und Qualität Ihrer Pilzextrakte steigern kann.

Höchste Qualität – entwickelt und hergestellt in Deutschland

Als familiengeführtes Unternehmen setzt Hielscher bei seinen Ultraschallprozessoren auf höchste Qualitätsstandards. Alle Ultraschallgeräte werden in unserem Headquarter in Teltow bei Berlin entwickelt, gefertigt und auf Herz und Nieren geprüft. Die Robustheit und Zuverlässigkeit der Hielscher Ultraschallgeräte machen sie zu einem zuverlässigen Werkzeug in Ihrer Produktion. Der 24/7-Betrieb unter Volllast und in anspruchsvollen Umgebungen ist eine selbstverständliche Eigenschaft der Hielscher Hochleistungs-Ultraschallgeräte.

Ultraschall-High-Shear-Homogenisatoren werden im Labor, Technikum, in der Pilotanlage sowie in der industriellen Produktion eingesetzt. Die Ultraschallbehandlung ist hocheffizient bei der Herstellung von langzeitstabilen Nanoemulsionen.

Hielscher Ultrasonics stellt Hochleistungs-Ultraschallhomogenisatoren für Mischanwendungen, Dispergierung, Emulgierung und Extraktion im Labor-, Pilot- und Industriemaßstab her.



Literatur / Literaturhinweise

  • Mason, N.L; Mischler, E.; Uthaug, M.V.; Kuypers, K.P.C. (2019) Sub-Acute Effects of Psilocybin on Empathy, Creative Thinking, and Subjective Well-Being, Journal of Psychoactive Drugs 2019.
  • Pedersen-Bjergaard, S.; Sannes, E.; Rasmussen, K.E.; Tønnesen, F. (1997): Determination of psilocybin in Psilocybe semilanceata by capillary zone electrophoresis. Journal of Chromatography B, 694; 1997. 375–381.
  • Stamets, P. (1996): Psilocybin Mushrooms of the World. 1996

Wissenswertes

Magic Mushrooms

Pilze, welche psychotrope / psychedelische Substanzen wie Psilocybin, Psilocin und Baeocystin enthalten, sind als unter den Begriffen psychedelische Pilze, Magic Mushrooms, Magic Truffles oder Shrooms bekannt. Es sind mehr als 180 Pilzarten bekannt, die Psilocybin oder dessen Derivat Psilocin enthalten.
Psilocybin-Pilze gelten in vielen Ländern, z.B. USA, Kanada, Europa, Indien, als illegale Substanz und sind daher verboten. In den USA werden sie als "Schedule I Controlled Substance" eingestuft, obwohl seit Kurzem die FDA und DEA einige kleine, stark kontrollierten Studien am Menschen durchführt, in denen das Potenzial von Psilocybin für den Einsatz als medizinisch und psychiatrisch zugelassenes Medikament untersucht wird. Die Effekte von Psilocybin und anderen Psychedelika wurden bereits auf ihre Wirkweise und den möglichen Einsatz zur Behandlung von Erkrankungen wie Cluster-Kopfschmerzen, Stimmungsstörungen und Sucht erforscht.

Arten

Der Psilocybe cubensis ist einer der beliebtesten Magic Mushrooms mit einer durchschnittlichen Psilocybin-Konzentration von ca. 0,63% Psilocybin und 0,60% Psilocin in Pilzen, die in getrockneter Form vorliegen. Indoor-gezüchtete Pilze weisen häufig höhere Konzentrationen ihrer Wirkstoffe auf.

Psilocibe Arten % Psilocybin % Psilocin % Baeocystin
P. azurenscents 1,78 0.38 0.35
P. bohemica 1,34 0.11 0.02
P. semilanceata 0.98 0.02 0.36
P. baeocystis 0.85 0.59 0.10
P. cyanescens 0.85 0.36 0.03
P. tampanensis 0.68 0.32 n.a.
P. cubensis 0.63 0.60 0.025
P. weilii 0.61 0.27 0.05
P. hoogshagenii 0.60 0.10 n.a.
P. stuntzii 0.36 0.12 0.02
P. cyanofibrillosa 0.21 0.04 n.a.
P. liniformans 0.16 n.a. 0.005

Psilocybin

Psilocybin ist eine psychotrope, halluzinogene Substanz, die in Pilzen der Gattungen Psilocybe, Panaeolina, Panaeolus, Copelandia, Conocybe, Gymnopilus, Stropharia und Pluteus vorkommt und als Betäubungsmittel eingestuft wird.
Neben Psilocybin, sind in Magic Mushrooms zwei weitere pychotrope Substanzen - Psilocin und Baeocystin, vorhanden.
Der Wirkungsgrad von Pilzen kann sehr unterschiedlich ausfallen, da Pilze ein Naturprodukt sind und sich entsprechend ihrer Umwelt entwickeln. Dementsprechend fällt auch der Anteil an psychotropen Substanzen unterschiedlich aus. Auch die verschiedenen Teile eines Pilzes unterscheiden sich in ihrer Wirksamkeit (z.B. können Kappe und Stiel eine unterschiedliche Konzentration der psychoaktiven Verbindungen aufweisen). Aufgrund dieser natürlichen Schwankungen können Mazeration, Homogenisierung und Ultraschallextraktion durch die Herstellung reiner Extrakte dazu beitragen, das Risiko unerwartet starker (oder schwacher) Dosen von Psilocybin zu reduzieren.
Verwendung und Effekte: Nach der Verabreichung von Psilocybin berichteten die Versuchspersonen von zahlreichen subjektiven Effekten, welche Gefühlen der Orientierungslosigkeit, Lethargie, Schwindel, Euphorie, Freude und Depressionen umfassen. Etwa ein Drittel der Nutzer empfindet Angst oder Paranoia. Niedrige Dosen des Medikaments können halluzinatorische Effekte, Halluzinationen mit geschlossenen Augen und/oder Synästhesie (die Erfahrung von taktilen Empfindungen beim Betrachten von Farben) hervorrufen. In höheren Dosen kann Psilocybin die Intensivierung affektiver Reaktionen, eine verbesserte Fähigkeit zur Selbstbeobachtung, den Rückfall in primitives und kindliches Denken und die Aktivierung lebendiger Gedächtnisspuren bewirken. Visuelle Halluzinationen mit offenen Augen sind weit verbreitet und können sehr detailliert sein, obwohl sie selten mit der Realität verwechselt werden.
Anekdotische Berichte sowie neuere Studien deuten darauf hin, dass eine einzige Verabreichung von Psilocybin das reative Denken und Einfühlungsvermögen verbessern kann und daher eine mögliche Behandlung von kognitivem und sozialem Verhalten sein könnte. Ergebnisse der Studie „Kreatives Denken und Einfühlungsvermögen“ (Mason et al. 2019) deuten darauf hin, dass Psilocybin das divergente Denken und die emotionale Empathie am Morgen nach dem Gebrauch erhöht. Verbesserungen im konvergenten Denken, valenzspezifisches emotionales Mitgefühl und Wohlbefinden blieben sieben Tage nach der Anwendung erhalten. Subakute Veränderungen in der Empathie korrelierten mit Veränderungen im Wohlbefinden. Die Studie zeigt, dass eine einzige Verabreichung von Psilocybin in einem sozialen Umfeld mit einer subakuten Verbesserung des kreativen Denkens, des Empathie und des subjektiven Wohlbefindens verbunden sein kann.

Wir besprechen Ihr Verfahren gerne mit Ihnen.

Lassen Sie uns in Kontakt treten.