Hielscher Ultraschalltechnik

GENO-break – Wasserdesinfektion mit Ultraschall

Das Grünbeck GENO-break®-System IV vereint einen Hielscher Ultraschallprozessor mit intensivem UV-C-Licht für die kontinuierliche Desinfektion von Heiß-Wasser-Systemen.

Die Heißwasserversorgungen und Wasserreservoirs können Legionellenbakterien, Krankheitserreger und andere Mikroorganismen übertragen. Legionellen sind dafür bekannt, die Legionärskrankheit zu verursachen. Um die gefährlichen Legionellenbakterien in Heißwassersystemen zu bekämpfen und um für eine sichere Duschumgebung zu sorgen, hat Grünbeck das GENO-break®-System entwickelt. Dieses innovative System verwendet Hielscher Ultraschalltechnologie in Kombination mit UV-Lichtbestrahlung und hat damit das Legionellenproblem für über 150 Heißwasserinstallationen in Deutschland gelöst.

Kontinuierliche Wasserdesinfektion

Die Legionellen können auf vielfältige Weise bekämpft werden, z.B. durch thermische Desinfektion, bei der das Wasser im System für einige Minuten auf 70 °C erhitzt wird. Einer der größten Nachteile dieser Methode liegt darin, dass sie nicht kontinuierlich ist und unmöglich auf Heißwassersysteme mit langen Leitungen oder toten Enden anwendbar ist. Denn alle Legionellen, die im System verbleiben, wachsen und vermehren sich. Aus diesem Grund bietet das GENO-break®-System eine kontinuierliche Wasserbehandlungsmethode und ermöglicht es, Sicherheit zu gewährleisten: 24h am Tag, 365 Tage im Jahr. Auf diese Weise wird der Legionellengehalt permanent niedrig gehalten.

Wie funktioniert die Desinfektion?

Die UV-Desinfektion wird seit vielen Jahren genutzt. Das UV-Licht inaktiviert die Legionellenbakterien im Wasser. Allerdings leben die Legionellen auch in Wirtsorganismen, z.B. in Amöben. In der Amöbe wächst die Legionelle heran und vermehrt sich. Die Amöbe ist jedoch gegen UV-Licht, Chlor, Ozon und Hitze resistent. Daher ist das Grünbeck GENO-break®-System ist als Zwei-Zonen-System konstruiert.

Das GENO-break-System nutzt die Kavitation von Hochleistungs-Ultraschall. Hierbei kommen Hielscher Ultraschallgeräte zum Einsatz.In der ersten Zone werden die Wirtsorganismen (z.B. Amöben) zerstört; hierfür kommt ein Hielscher Ultraschallprozessor zum Einsatz. Die Ultraschallkavitation bricht die Zellstruktur der Organismen auf und setzt die Legionellen im Wasser frei. Dadurch werden die Legionellen bekämpfbar. In der zweiten Zone wird das Wasser mit UV-C-Licht bestrahlt, wodurch die Bakterien deaktiviert werden.

Das Grünbeck GENO-break®-System IV

Das GENO-break®-System IV wird vor allem für Heißwassersysteme mit 500 Litern oder mehr genutzt. Es vereint Ultraschall mit UV-C-Licht in einem schallgedämmten Gehäuse. Das System wird permanent über eine elektronische Kontrolle überwacht. Dazu zählt auch die Kontrolle der Wassertemperatur.

Über die Legionellose

Die Legionellose ist eine Infektionskrankheit, die durch Legionellenbakterien verursacht wird. Die Legionellose kann in zwei Formen auftreten: als Legionärskrankheit oder als Pontiac-Fieber. Zu den Symptomen zählen hohes Fieber, starke Atembeschwerden, Verwirrung, schwere Kopfschmerzen sowie Herz- und Durchblutungsbeschwerden. Wird die Krankheit nicht frühzeitig erkannt und medizinisch behandelt, kann der Krankheitsverlauf tödlich enden.

Über Grünbeck

Grünbeck ist der professionelle und fachkundige Anbieter für Lösungen im Bereich der Wasserbehandlung für Anwendungen in Wohngebäuden, in der Swimmingpool-Technologie, der Hygiene- und Gesundheitstechnologie, der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, den Energiezentralen und bei den Wasserversorgern. Die Grünbeck Firmengruppe arbeitet weltweit mit Erfolg. Insgesamt 700 Mitarbeiter arbeiten sowohl im Firmenhauptsitz als auch in den mehr als 70 angeschlossenen Firmen. Zum Grünbeck-Produktspektrum zählen unter anderem das GENO-break®-System zur Legionellen-Bekämpfung und standardisierte Membran-Technologien wie das GENO®-OSMO-MSR oder die Filterserien BOXER®.

Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH
Industriestrasse 1
D-89420 Höchstädt a. d. Donau
Phone +49 9074 41-0,
Fax +49 9074 41-100
Email: info@gruenbeck.de
Web: http://www.gruenbeck.de

Fordern Sie weitere Informationen an!









Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.