Hielscher Ultraschalltechnik

Ultraschall in Papierherstellung und Recycling

Ultraschall kann sowohl für Prozesse bei der Papierherstellung als auch für Prozesse beim Papierrecycling eingesetzt werden:

  • durch das Entgasen der Pulpe können Wasserzeichen oder Linien, die die Papierqualität beeinträchtigen, vermieden werden
  • Verbesserung der Fibrillierung der Pulpefasern
    • Ersatz und/oder Verbesserung der Mahlung und/oder Refinermahlung
    • geringerer Energieverbrauch als bei konventionellen Mahlprozessen
    • die Faserstärke wird erhalten und chemische Reaktionen (z.B. TDF Bleichen) werden unterstützt
  • für das Zerkleinern der Holzschnitzel in Pulpe oder das Zerkleinern von Altpapier in Pulpe, um es anschließend in Recyclingpapier wiederzuverarbeiten
  • für das Entfernen/ Extrahieren von Schmutz, Öl, Druckertinten (De-inking), Farbstoffen oder Lacken aus dem Papier – während des Recyclingprozesses (Reinigen der Papierfasern)
  • Entwässerung
  • Reduzierung der Mikroben im Weißwasser
  • Aufsprühen von Flüssigkeiten auf das hergestellte Papier (z. B. um es zu beschichten)
  • Homogenisieren oder Dispergieren von Papierschlämmen

Bei den meisten dieser Prozesse ist es möglich, die schon bestehenden Anlagen nachträglich mit Ultraschall aufzurüsten, um dann im Inline-Prozess arbeiten zu können. Gerne beraten wir Sie und unterstützen Sie bei der Wahl der richtigen Ausrüstung für Ihren spezifischen Prozess bei der Papierherstellung.

Fordern Sie weitere Informationen an

Füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus, um zusätzliche Informationen über das Homogenisieren mittels Ultraschall zu erhalten. Wir bieten Ihnen gerne ein Ultraschallsystem an, das Ihren Ansprüchen gerecht wird.









Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.